8. – 15. Juli 2017

GESUNDHEITSWOCHE 2017

 

 

Kurzvita der Mitarbeiter der Gesundheitswoche

 

Aðalheiður Ásta Jakobsdóttir (Ásta Jakobs) absolvierte ein Kunststudium an der Kunsthochschule in Akureyri und studierte danach Philosophie am Emerson College. Von 2010 bis 2014 studierte sie Kunsttherapie an der Tobias School of Art in Großbritannien. Die ausgebildete Reiseleiterin, die fließend englisch und französisch spricht, arbeitet als Masseurin, Therapeutin und Kunstlehrerin, zumeist in London. Außerdem leitet sie therapeutische Kurse für Kunst, Gesundheit und Bewegung.

 

Aðalheiður J. Ólafsdóttir studierte am College für praktische Homöopathie in Großbritannien (2000-2004). Ab 2006 studierte sie Eurhythmie am Institut für Waldorfpädagogik in Witten-Annen in Deutschland, und schloß in 2012 eine Ausbildung als Heileurythmistin (M.A.) an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter ab. Die diplomierte Eurythmielehrerin arbeitet an der Waldorfschule in Lækjarbotnar/Reykjavík und als freiberufliche Heileurythmistin. Darüber hinaus leitet sie verschiedene freie Eurythmiegruppen.

 

Angelika Jaschke arbeitet seit 1988 als Heileurythmistin in freier Praxis in Dortmund/ Deutschland. Parallel dazu ist sie  als Gastdozentin in allen Eurythmietherapie-Ausbildungen im In- und Ausland tätig. Neben unterschiedlicher Verbandstätigkeit (Vorstand in BVHE 1998-2007, Mitglied im DAMiD/Dachverband Anthroposophische Medizin in Deutschland und IKAM/Internationale Koordination der Anthroposophischen Medizin) ist Angelika seit 2000 auch internationale Fachbereichsleitung der Heileurythmie in der Medizinischen Sektion am Goetheanum Freie Hochschule für Geisteswissenschaft Dornach/Schweiz. Angelika ist außerdem in leitenden Positionen in der Projektentwicklung tätig.

 

Bjarnheiður Magnúsdóttir hat als Lehrerin in allgemeinen Schulen gearbeitet, außerdem von 2007 bis 2012 als Kunsttherapeutin an der Waldorfschule in Lækjarbotnar. Von 2001 bis 2006 war sie im Waldorfkindergarten Yl  als Kindergärtnerin tätig. An der Öskjuhlíðarskóli in Reykjavík arbeitete sie mit entwicklungsgestörten Kindern von 1998 bis 2001. In den Jahren 2001 bis 2011 war sie Betreuerin für entwicklungsgestörte Kinder und Erwachsene in den Sommerferien in Sólheimar. Sie studierte von 1986 bis 1987 am Emerson College und von 1988 bis 1992 Kunsttherapie an der Tobias Kunstschule. Sie besuchte Fort- und Weiterbildungen für Kunsttherapie und Malerei mit Kindern aus der Waldorfschule und hat Kurse in Waldorfpädagogik gegeben.

 

Gerhard Böhme. Krankenpfleger, Experte für Anthroposophische Pflege (IFAP). In Stockholm, Schweden, geboren und aufgewachsen. Arbeitet seit 1974 in der Pflege und seit 1981 als ausgebildeter Krankenpfleger. 1983-86 Weiterbildung in anthroposophischer Pflege. Hat u.a. in folgenden Bereichen gearbeitet: Pflegeheim, in der anthroposophischen Heilpädagogik und Sozialtherapie in Island und Schweden, in Krankenhäusern auf Stationen für innere Medizin, u.a. Vidarkliniken in Järna, Schweden, im ambulanten Pflegedienst, in der Altenpflege und in eigener anthroposophischer Praxis in Göteborg, Schweden.

 

Gerhard König. Studium der Bildhauerei und der Waldorfpädagogik in Dornach ,Schweiz. Danach viele Jahre Kunst- und Werklehrer an verschiedenen Waldorfschulen in der Schweiz und in Deutschland. Ferner 10 Jahre Klassenlehrer für verhaltensauffällige Kinder. Zur Zeit tätig als Werktherapeut für erwachsene Behinderte in Island. Gerhard König ist neben seiner pädagogischen Tätigkeit auch als freischaffender Bildhauer tätig, immer begleitet von eigenen Ausstellungen, wozu auch land art Projekte gehören. Seit vielen Jahren auch Erwachsenenkurse in Bildhauerei gebend. Gerhard König lebt und arbeitet zur Zeit in Island und verfolgt auch hier seine künstlerische Linie in verschiedenen Projekten. Sein Anliegen ist es, in der künstlerischen Betätigung das ideale Wesen der Natur und des Menschen zu entwickeln und darzustellen.

 

Guðrún Garðarsdóttir arbeitet als Waldorflehrerin an der Waldorfschule Sólstafir. Sie schloß ihre Ausbildung als Chirophonetik- und Musiktherapeutin an der Nordic Schule für Kirophonetik im Jahr 2009 ab. Von 1985 bis 1988 studierte Guðrún am Emerson College in Großbritannien Musik und Werbeckgesang. Von 1990 bis 1992 studierte sie Eurythmie in Peredur in East Grinstead.

 

 

 

Inga Björk Ingadóttir Die ausgebildete Musikerin absolvierte im Jahr 2006 das Studium der anthroposophischen Musiktherapie an der Musiktherapeutischen Arbeitstätte in Berlin. Sie sammelte Arbeitserfahrungen als Musiktherapeutin an verschiedenen Einrichtungen in Deutschland und Österreich, u.a. in der Heilpädagogik, im klinischen Bereich sowie mit schwerst mehrfach behinderten Menschen.

Seit 2011 arbeitet sie als Musiktherapeutin und Lehrerin an der Waldorfschule in Lækjarbotnar, Island und ebenso selbstständig in ihrer eigenen Praxis.

 

Inger Steinunn Steinsson absolvierte ihr Diplom als Heilpädagogin am Marjatta Seminarium in Dänemark im Juni 2009. Sie ist international anerkannte Heilpädagogin nach Steiner. Im Herbst 2014 wird sie ihre Ausbildung am Nordic Institut für Cirophonetik in Island abschließen. Sie arbeitet als Lehrerin und Handarbeitslehrerin an der Waldorfschule in Lækjarbotnar, außerdem bietet sie für Kinder und Erwachsene Chirophonetiktherapie an.

 

 

Jan Mergelsberg, Studium der Humanmedizin an der Universität Witten/Herdecke, Absolvent des Integrierten Begleitstudiums Anthroposophische Medizin. 2010-2014 Assistenzarzt am Paracelsus-Krankenhaus für anthroposophische Medizin in Unterlengenhardt, Deutschland. Aktuell in Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin am Siloah-Krankenhaus in Pforzheim. Absolvent der berufsbegleitenden Heileurythmie-Ausbildung für Ärzte in Unterlengenhardt. Weiterbildung in Rhythmischer Massage an der Ita-Wegman-Akademie in Graz, Österreich.

 

 

Sigríður Þorbergsdóttir, Jahrgang 1972, arbeitet im Sekretariat der Waldorfschule von Lækjarbotnum. Sie ist seit 1992 ausgebildete Bürokauffrau und studierte Krankenpflege an der Universität Island. Seit 2000 ist sie auch ausgebildete Reflextherapeutin und befindet sich derzeit in der Ausbildung zur Chirophonetik Therapeutin.

 

 

 

 

Sigrún Eiríksdóttir ist in Keflavík geboren und aufgewachsen. Nach einer Ausbildung als Krankenpflegehelferin 1993-95 bestand sie in 2007 ihr Examen als Kindergärtnerin. Sigrún spielte elf Jahre lang in der Band Kolrassa Krókríðandi/Bellatrix und gab fünf CDs heraus. Sie wohnt in Reykjavík und arbeitet seit Januar 2012 als Kindergärtnerin imWaldorfkindergarten Ylur in Lækjarbotnar.

 

 

 

Sólveig Þorbergsdóttir, Jahrgang 1964, arbeitet als Klassen- und Handarbeitslehrerin an der Waldorfschule in Lækjarbotnar. 1992 erlangte sie ihren BA für Kunst von der HKV in Utrecht. Die ausgebildete Reiseleiterin studierte bis 1996 Grundschulpädagogik an der Lehrerhochschule und beendete in 2007 ihr Studium als Waldorflehrerin und Pädagogin.

 

 

 

 

Sibylle Bürgel, Musiktherapeutin/SVAKT. In Basel, Schweiz, geboren und aufgewachsen. Kirchenmusikstudium A in Luzern, mehrjährige Tätigkeit als Chor- und Orchesterleiterin, sowie als Klavierlehrerin. 2001 Entschluss zur 4 jährigen Ausbildung der anthroposophischen Musiktherapie in Berlin, was folgende Lehr- und Wanderjahre mit sich zog: Betreuerin im anthrop. heilp. Kinderheim in Bonnewitz bei Dresden während des Studiums. Pädagogin und später Musiktherapeutin auf der Station für Kinder- und Jugendpsychosomatik im Krankenhaus Havelhöhe in Berlin, sowie 5 Jahre in der Ita Wegman Klinik in Arlesheim. 2007 Musiktherapeutin in Bangkok, Thailand, an der Tridhaksa Waldorf School. Seit 2013 tätig in eigener Praxis in Basel. Gibt Weiterbildungskurse für Lehrer.

 

 

 

 

TOBIASHÚS

info@healthweeks.is   registration@healthweeks.is   Tel.: 00354-692-5756